Jetzt kostenlos den R. STAHL-Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie immer up-to-date im Explosionsschutz. In den regelmäßig erscheinenden Newslettern informieren wir Sie über interessante Fakten rund um den Ex-Schutz, Neuigkeiten von R. STAHL sowie unsere spannenden Produkte und Lösungen.

Mehr Infos

  • Profitieren Sie von regelmäßigen Informationen zu wichtigen Explosionsschutz-Themen.
  • Erfahren Sie Wissenswertes über unsere innovativen Produkte und Lösungen.
  • Freuen Sie sich auf individuelle Angebote.
  • Erhalten Sie unsere aktuellen Seminar-Termine.
  • Treffen Sie uns auf Messen und Veranstaltungen.
Zurück

Expert Mail - Newsletter bestellen

Expert-Mail - Newsletter bestellen
Weitere Angaben (optional)
Weitere Angaben (optional)
personalien
Bestellung
Ausbildung bei R. STAHL: Industriemechaniker/in

Industriemechaniker/in

Industriemechaniker/innen sind vielseitig im Einsatz

Der Beruf des Industriemechanikers gehört seit Jahren zu den gefragtesten Ausbildungsberufen. Kein Wunder! Denn ohne sie läuft in der Industrie so gut wie nichts. Spannend ist der Beruf obendrein – denn Industriemechaniker kennen sich mit elektromechanischen Steuerungen aus.

Zu den Aufgaben gehört …

… dafür zu sorgen, dass Maschinen- und Fertigungsanlagen betriebsbereit sind. Zudem überwachen und optimieren sie Fertigungsprozesse und übernehmen Reparatur- und Wartungsarbeiten.

Besonders gut sind …

… die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten mit interessanten Aufgaben. Zudem handelt es sich um einen zukunftsorientierten Beruf mit verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten. 

Ausbildungsinhalte:

  • Grundlagen der Metalltechnik.
  • Planen und organisieren der Arbeit.
  • Fertigen von Bauteilen mit computerunterstützten Maschinen.
  • Aufbauen und prüfen von elektropneumatischen Schaltungen.
  • Herstellen, montieren und demontieren von Baugruppen.
  • Optimieren von technischen Systemen.

Ausbildungskontakt

Hast Du Fragen? Wir helfen Dir gerne weiter!

Ann-Kathrin Kilian

+49 7942 943-4677
Zum Kontaktformular

Auszubildende im Einsatz

Praktischer Einsatz in den verschiedenen Abteilungen:

  • Musterwerkstatt
  • Schaltschrank- und Steuerungsbau
  • Betriebshandwerker
  • Werkzeugbau
  • Mechanische Vorfertigung

Bewerber sollten …

… räumliches Vorstellungsvermögen und technisches Verständnis mitbringen, handwerklich geschickt sein sowie lärm- und schmutzunempfindlich sein.

Dauer der Ausbildung?

3,5 Jahre, Verkürzung möglich.

Berufliche Aufstiegschancen?

Es gibt jede Menge Möglichkeiten beruflich voranzukommen und in Führungspositionen zu gelangen – beispielsweise durch die Prüfung zum Industriemeister oder eine Weiterbildung als Techniker. Ein Studium eröffnet weitere Karrierechancen.