Jetzt kostenlos den R. STAHL-Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie immer up-to-date im Explosionsschutz. In den regelmäßig erscheinenden Newslettern informieren wir Sie über interessante Fakten rund um den Ex-Schutz, Neuigkeiten von R. STAHL sowie unsere spannenden Produkte und Lösungen.

Mehr Infos

  • Profitieren Sie von regelmäßigen Informationen zu wichtigen Explosionsschutz-Themen.
  • Erfahren Sie Wissenswertes über unsere innovativen Produkte und Lösungen.
  • Freuen Sie sich auf individuelle Angebote.
  • Erhalten Sie unsere aktuellen Seminar-Termine.
  • Treffen Sie uns auf Messen und Veranstaltungen.
Zurück

Expert Mail - Newsletter bestellen

Expert-Mail - Newsletter bestellen
Weitere Angaben (optional)
Weitere Angaben (optional)
personalien
Bestellung
Karriere bei R. STAHL: Unsere Ausbilder

GUTES TEAM:
Unsere Ausbilder

Bei R. STAHL in den besten Händen

Für die Sicherstellung des hohen Ausbildungsniveaus ziehen die R. STAHL-Ausbilder alle an einem Strang. Das Team besteht aus dem Ausbildungsleiter Mario Retzbach und den Ausbildern Ann-Kathrin Kilian, Florian Kley, Sven Graf und Timo Pfeiffer. Unterstützt werden sie von drei Teilzeitausbildern und zahlreichen Ausbildungsbeauftragten.

Mario Retzbach stellt sein Team vor:

Sven Graf:
Sven ist ein "STAHLIANER". Nach seiner Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik, kümmert er sich heute um die technischen Auszubildenden.

Ann-Kathrin Kilian:
Anna hat bei R. STAHL eine Ausbildung zur Industriekauffrau gemacht und eine Weiterbildung zur Fachkraft für Personalentwicklung absolviert. Sie ist meine Vertretung und zuständig für die kaufmännische Ausbildung. Gleichzeitig kümmert sie sich um die Praktikanten.

Florian Kley:
Florian hat bei uns schon eine Ausbildung zum Mechatroniker gemacht. Er hat die Werkstattleitung inne.

Timo Pfeiffer:
Timo ist Ausbilder von STAHL CraneSystems. Da wir in der Ausbildung eng zusammen arbeiten, sind wir ein Team.

Und sagt von sich selbst …
… ich bin seit mehr als 25 Jahren als Ausbilder tätig und möchte keinen einzigen Tag missen. Es ist mir eine Freude, die Jugendlichen in ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Mit meinem Team möchte ich ihnen einen erfolgreichen Start ins Berufsleben ermöglichen. Deshalb leisten wir überdurchschnittlichen Einsatz und stehen jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.

Karriere bei R. STAHL: Unsere Ausbilder
Florian Kley, Ann-Kathrin Kilian, Timo Pfeiffer, Sven Graf und Mario Retzbach
(von links nach rechts)

5 Fragen an Ann-Kathrin Kilian:

Warum hast Du Dich damals für eine Ausbildung bei R. STAHL entschieden?

Ich habe mich bei R. STAHL sofort wohlgefühlt, weil mir gegenüber jeder aufgeschlossen war. Ich wurde noch vor der eigentlichen Bewerbung wie ein Teammitglied behandelt. Da war für mich alles klar: Ich will zu R. STAHL!

Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen, wenn ich eine Ausbildung bei R. STAHL machen möchte?

Teamfähigkeit, Ehrgeiz, Interesse, Neues zu entdecken, Zuverlässigkeit.

Auf was dürfen sich R. STAHL-Auszubildende während ihrer Ausbildung besonders freuen?

Wir sind ein super Team und neben den praktischen Tätigkeiten in den Fachabteilungen stehen zahlreiche Aktivitäten zur Förderung der sozialen Kompetenzen auf dem Plan – beispielsweise der Auslandsaufenthalt, Erfindertage oder das Innovationsspiel.

Unter welchen Umständen ist eine Verkürzung der Ausbildung möglich?

Bei guten Leistungen im Betrieb und in der Schule.

Bekommt man bei der Prüfungsvorbereitung Unterstützung?

Ja. Wir Ausbilder bereiten die Auszubildenden intensiv auf die Prüfung vor, das Fachgespräch wird vorab simuliert und kaufmännische Azubis erhalten zusätzlich einen Prüfungsvorbereitungskurs bei der IHK.

5 Fragen an Sven Graf:

Warum hast Du Dich damals für eine Ausbildung zum Elektroniker entschieden?

Es war mehr eine Entscheidung für R. STAHL als für die Ausbildung zum Elektroniker. Aber das Interesse an Technik hatte ich schon immer.

Worauf achtest Du bei Bewerbungen?

Neben der Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf mit Bild, Zeugnisse) achte ich auf interessante Anschreiben und Hobbies der Bewerber. Hieraus ergeben sich gewisse Stärken und Interessen.

Werde ich während meiner Ausbildung auch ausreichend betreut?

Auf jeden Fall. Dank der Ausbilder und hohen Zahl an Ausbildungsbeauftragten stehen für sämtliche Fragen jederzeit Ansprechpartner zur Verfügung.

Warum sollten technische Auszubildende bereits während der Ausbildung Erfahrungen im Ausland sammeln?

Es gibt viele Gründe für einen Auslandsaufenthalt. Das wichtigste Argument sind die Erfahrungen, die man sammelt und da viele Unternehmen weltweit agieren, hat man mit Auslandserfahrungen bessere Karrierechancen. Weiterhin können die Auszubildenden ihr Wissen an die Mitarbeiter in den Tochtergesellschaften weitergeben und andere Herangehensweisen in die Welt hinaus tragen. Das stärkt das Selbstbewusstsein jedes Einzelnen.

Wie gut sind meine Aussichten nach der Ausbildung?

Im technischen Bereich werden Fachkräfte dringend gesucht und deshalb bieten sich Auszubildenden nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung hervorragende Perspektiven. Die Absolventen haben erste Erfahrungen gesammelt, interessante Abteilungen kennengelernt und konnten dadurch schon Vorlieben für das spätere Arbeitsleben entwickeln. Elektroniker sind vielseitig qualifiziert und können beispielsweise in der Fertigung, dem Engineering, Vertrieb oder IT eingesetzt werden.