Bekanntgabe mittelfristiger Prognose bis 2016 – Bestätigung der Ziele für 2014

AD HOC-MELDUNG gemäß § 15 WpHG

Im Rahmen der Veröffentlichung der Ergebnisse des ersten Quartals 2014 gibt R. STAHL erstmals mittelfristige Ziele bis zum Ende des Geschäftsjahrs 2016 bekannt. Darüber hinaus bestätigt das Unternehmen vor dem Hintergrund des Rekordauftragseingangs im ersten Quartal 2014 die Prognose für das laufende Geschäftsjahr.

R. STAHL leitet im laufenden Geschäftsjahr die dritte Phase des Investitionsprogramms ein, welches von 2012 bis 2014 ein Volumen von über 70 Mio. € umfasst, davon rund 25 Mio. € in 2014. Die Gesellschaft gibt daher erstmals mittelfristige Ziele bekannt, die die Erwartungen aus den strategischen Investitionen und das daraus resultierende Wachstums- und Profitabilitätspotential abbilden. R. STAHL strebt bis zum Ende des Geschäftsjahrs 2016 einen Umsatzzuwachs auf 380 Mio. € bis 390 Mio. € an. Dies entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Umsatzwachstum (CAGR 2013-2016) von 7,7 % bis 8,6 %. Die EBITDA-Marge soll in einer Bandbreite zwischen 15 % und 16 % liegen, die EBIT-Marge soll sich in einem Korridor zwischen 11 % und 12 % bewegen.

Im ersten Quartal 2014 erhöhte R. STAHL den Auftragseingang gegenüber dem Vorjahr (82,6 Mio.€) um 7,1% auf ein Volumen von 88,4 Mio. €. Der Auftragseingang im ersten Quartal befindet sich damit auf einem Rekordniveau. Vor dem Hintergrund der guten Auftragsentwicklung und der Nachfragedynamik in Abnehmerindustrien (insbesondere Öl und Gas) und Regionen (insbesondere Asien/Pazifik und Amerika) bestätigt das Unternehmen die Prognose für das Geschäftsjahr 2014. Auf Jahresbasis strebt R. STAHL ein Auftragsvolumen zwischen 325 Mio. € und 335 Mio. € und einen Umsatz von 315 Mio. € bis 325 Mio. € an. Die Ertragsentwicklung wird 2014 von den geplanten Investitionen geprägt sein. Daher erwartet R. STAHL für 2014 ein Ergebnis vor Finanzergebnis und Ertragssteuern (EBIT) zwischen 24 Mio. € und 26 Mio. €.

Zur Umsetzung der Ziele für 2014 sowie bis 2016 verfolgt R. STAHL weiterhin die zentralen Elemente der Unternehmensstrategie: Dazu zählen die beschleunigte Entwicklung innovativer Produkte und Systeme für den Explosionsschutz sowie der Ausbau der Präsenz in Abnehmerindustrien und Wachstumsregionen. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen konsequent daran, seine Position als Technologieführer zu stärken. Zudem setzt R. STAHL auf kontinuierliche Effizienzsteigerungen durch Prozessverbesserung und Kostenoptimierung.


Bei Fragen:
R. STAHL AG
Am Bahnhof 30, 74638 Waldenburg (Württ. )

Bernd Marx (CFO)
Fon: +49 7942 943 1271

Nathalie Dirian (Investor Relations)
Fon: +49 7942 943 1395

E-Mail: [email protected]