Hauptversammlung beschließt konstante Dividendenausschüttung von 1,00 EUR je Aktie

Voraussetzungen für künftiges Wachstum geschaffen

Die 21. ordentliche Hauptversammlung der R. STAHL AG, die heute in Neuenstein stattfand, hat für das Geschäftsjahr 2013 eine Ausschüttung in Höhe von 1,00 EUR je Aktie beschlossen. Die Dividende ist damit gegenüber dem Vorjahr unverändert, die Gesamtausschüttung liegt bei 5,8 Mio. EUR, das entspricht einer Ausschüttungsquote von 63,7 % des Bilanzgewinns in Höhe von 9,1 Mio. EUR. Die verbleibenden 3,3 Mio. EUR werden auf neue Rechnung vorgetragen. Alle Tagesordnungspunkte erhielten die breite Zustimmung der vertretenen Aktionäre.

Der Vorstandsvorsitzende Martin Schomaker kommentierte: "Im Geschäftsjahr 2013 haben wir den Cashflow deutlich erhöht. Unser ehrgeiziges Investitionsprogramm "Investment for Growth" konnten wir so aus der operativen Geschäftstätigkeit finanzieren. Gleichzeitig haben wir genügend finanziellen Spielraum, um unsere Aktionäre im gewohnten Maß durch eine attraktive Ausschüttung am Erfolg teilhaben zu lassen."

R. STAHL hat im Geschäftsjahr 2013 den Umsatz um 4,6 % auf 304,4 Mio. EUR (Vorjahr: 290,9 Mio. EUR ) gesteigert und damit erneut ein Rekordmarke aufgestellt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit 24,9 Mio. EUR (24,9 Mio. EUR ) auf Vorjahresniveau, der Jahresüberschuss verbesserte sich um 8,0 % auf 15,4 Mio. EUR (14,3 Mio. EUR ). Dabei hatten Veränderungen der Wechselkurse erhebliche Einflüsse auf Umsatz und Ergebnis. Auf Basis der Wechselkurse des Jahres 2012 stieg der Umsatz im Berichtsjahr um 7,3 %, bereinigt um Währungseffekte legte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 13,4 % zu.

"Seit 2005 hat sich der Anteil des Systemgeschäfts am Gesamtumsatz von einem Drittel auf knapp die Hälfte erhöht. Das Zusammenführen von eigenen und fremdbezogenen Produkten mit Dienstleistungen, Beratung und Zertifizierung zu Systemlösungen bietet unseren Kunden offenkundig einen Mehrwert. R. STAHL war im Markt für Explosionsschutz mit diesem Ansatz der Pionier und ist heute weltweit die Nummer 1," erläuterte Finanzvorstand Bernd Marx.


Mit "Investment for Growth" werden Voraussetzungen für künftiges Wachstum geschaffen

Der Vorstand bekräftigte auf der Hauptversammlung, das 2012 gestartete Expansionsprogramm fortzusetzen und damit die Weichen für künftiges Wachstum zu stellen. Im Rahmen des Programms "Investment for Growth" ist eine Flächenausweitung um rd. 19.000 qm vorgesehen. Allein 2013 wurden 24 Mio. EUR in den Ausbau von F&E- sowie Produktionskapazitäten investiert. " Wir haben zahlreiche Bauvorhaben angestoßen mit dem Ziel, unsere Produktionskapazität zu erweitern, die Effizienz unserer produzierenden Standorte zu steigern und unsere Technologieführerschaft zu sichern. Der Kapazitätsausbau ermöglicht gegenüber dem Umsatzniveau von 2013 ein Wachstum um 30 % bis 35 %", so Schomaker. Das Unternehmen strebt bis 2016 einen Umsatzzuwachs auf 380 Mio. EUR bis 390 Mio. EUR an. Dies entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Zuwachs (CAGR 2013-2016) von 7,7 % bis 8,6 %. Parallel zum Umsatz soll die Profitabilität gesteigert werden: Die EBITDA-Marge soll in einer Bandbreite zwischen 15 % und 16 %, die EBIT-Marge in einer Bandbreite von 11 % bis 12 % liegen, so die mittelfristige Zielsetzung.


Über R. STAHL - www.stahl.de

R. STAHL ist weltweit führender Anbieter von elektrischen und elektronischen Produkten und Systemen für den Explosionsschutz. Sie verhindern in gefährdeten Bereichen Explosionen und tragen so zur Sicherheit von Mensch, Maschine und Umwelt bei. Das Spektrum reicht von Aufgaben wie Schalten/Verteilen, Installieren, Bedienen/Beobachten, Beleuchten, Signalisieren/Alarmieren bis hin zum Automatisieren. Typische Anwender sind Wachstumsbranchen wie die Öl- & Gasindustrie, die chemische und pharmazeutische Industrie sowie Nahrungs- und Genussmittelbranche. Rund 1.850 Mitarbeiter erwirtschafteten 2013 weltweit einen Umsatz von 304 Mio. EUR . Die Aktien der R. STAHL AG werden im Regulierten Markt/Prime Standard der Deutschen Börse gehandelt (ISIN DE000A1PHBB5).


Bei Fragen:
R. STAHL AG
Am Bahnhof 30, 74638 Waldenburg (Württ.)

Bernd Marx (CFO)
Fon: +49 7942 943-1271

Nathalie Dirian (Investor Relations)
Fon: +49 7942 943-1395

e-mail: [email protected]



 

23.05.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

Sprache:Deutsch
Unternehmen:R. Stahl AG
Am Bahnhof 30
74638 Waldenburg
Deutschland
Telefon:+49 (7942) 943-0
Fax:+49 (7942) 943-4333
E-Mail:[email protected]
Internet:www.stahl.de
ISIN:DE000A1PHBB5
WKN:A1PHBB
Börsen:Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München
 
Ende der MitteilungDGAP News-Service