Hauptversammlung der R. STAHL AG beschließt Dividende von 0,60 EUR je Aktie

Start in das neue Geschäftsjahr gemäß Plan

Die 23. ordentliche Hauptversammlung der R. STAHL AG, die heute in Neuenstein stattfand, hat für das Geschäftsjahr 2015 eine Dividendenausschüttung in Höhe von 0,60 EUR (im Vorjahr: 0,80 EUR) je Aktie beschlossen. Die Gesamtausschüttung liegt damit bei 3,9 Mio. EUR (im Vorjahr: 5,2 Mio. EUR). Mit der Ausschüttung einer Dividende von 0,60 EUR je Aktie setzen Vorstand und Aufsichtsrat ein Zeichen der Stärke und Zuversicht.


Antrag auf Sonderprüfung abgelehnt

Der im Vorfeld der Hauptversammlung als Ergänzungsverlangen eingegangene Antrag auf Bestellung eines Sonderprüfers wurde von den Aktionären nach intensiver Diskussion mehrheitlich abgelehnt. Vorstand und Aufsichtsrat stellten sich den Fragen der Aktionäre im Zusammenhang mit dem 2014 gescheiterten Übernahmeversuch der Weidmüller Beteiligungsgesellschaft mbH und dem Erwerb sowie der Veräußerung eigener Anteile. Die Mehrheit der Aktionäre, die an der Abstimmung über den Tagesordnungspunkt 6 teilgenommen hatten, sah keinen Anlass, die Vorgehensweise der Geschäftsführung in Frage zu stellen und durch einen Sonderprüfer untersuchen zu lassen.


Start in das neue Geschäftsjahr gemäß Plan

Die R. STAHL Gruppe hatte das vergangene Geschäftsjahr mit einem leichten Umsatzanstieg um 1,4 % auf 312,9 Mio. EUR (Vorjahr: 308,5 Mio. EUR) und einem Rückgang des EBIT auf 3,9 Mio. EUR (Vorjahr: 18,3 Mio. EUR) abgeschlossen. Das operative EBIT belief sich auf 11,4 Mio. EUR (bereinigt um Sonderaufwendungen zur Restrukturierung). Auf die Herausforderungen des niedrigen Ölpreises reagierte das Unternehmen konsequent und leitete im Herbst 2015 ein Restrukturierungsprogramm ein, um die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu sichern. Die wesentlichen Maßnahmen wurden bis zum Jahresende 2015 umgesetzt. Mit reduzierter Kostenstruktur erwartet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2016 einen Anstieg der Profitabilität, obwohl der Umsatz gegenüber Vorjahr zurückgehen wird. Die Ergebnisse des ersten Quartals 2016 bestätigten diese Planung: Der Umsatz erreichte in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres 71,7 Mio. EUR und die EBIT-Marge stieg auf 4,6 %. Mit Blick auf den weiteren Jahresverlauf erläutert der Vorstandsvorsitzende Martin Schomaker: "Wir erwarten positive Effekte aus unseren Initiativen zur Reduktion der Herstellkosten im dritten und vierten Quartal 2016. Durch unser Maßnahmenpaket sind wir gut aufgestellt. Dennoch ist die Prognoseunsicherheit durch das schwierige Marktumfeld deutlich erhöht, da sich die externen Einflussfaktoren auf das Geschäft der R. STAHL Gruppe innerhalb kürzester Zeit verändern können." Für das gesamte Geschäftsjahr 2016 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von 280 Mio. EUR bis 290 Mio. EUR und einen Anstieg der operativen EBIT-Marge auf 5 % bis 7 %.


Über R. STAHL - www.stahl.de

R. STAHL ist weltweit führender Anbieter von elektrischen und elektronischen Produkten und Systemen für den Explosionsschutz. Sie verhindern in gefährdeten Bereichen Explosionen und tragen so zur Sicherheit von Mensch, Maschine und Umwelt bei. Das Spektrum reicht von Aufgaben wie Schalten/Verteilen, Installieren, Bedienen/Beobachten, Beleuchten, Signalisieren/Alarmieren bis hin zum Automatisieren. Typische Anwender sind die Öl- & Gasindustrie, die chemische und pharmazeutische Industrie sowie Nahrungs- und Genussmittelbranche. 1.894 Mitarbeiter erwirtschafteten 2015 weltweit einen Umsatz von 312,9 Mio. EUR.

Die Aktien der R. STAHL AG werden im Regulierten Markt/Prime Standard der Deutschen Börse gehandelt (ISIN DE000A1PHBB5).


Bei Fragen:

R. STAHL AG
Am Bahnhof 30, 74638 Waldenburg (Württ.)

Bernd Marx (CFO)
Fon: +49 7942 943 1271

Nathalie Kamm (Investor Relations)
Fon: +49 7942 943 1395

e-mail: [email protected]



2016-06-03 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de


Sprache:Deutsch
Unternehmen:R. Stahl AG
Am Bahnhof 30
74638 Waldenburg
Deutschland
Telefon:+49 (7942) 943-0
Fax:+49 (7942) 943-4333
E-Mail:[email protected]
Internet:www.stahl.de
ISIN:DE000A1PHBB5
WKN:A1PHBB
Börsen:Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München
 
Ende der MitteilungDGAP News-Service