R. STAHL Erfindertage wecken Interesse an Naturwissenschaften

Physik und Technik mal anders

R. STAHL News: Erfindertage

Viele ungewöhnliche Experimente mit schwebenden Bierdeckeln, brennenden Teebeuteln, rohen Eiern oder bandagierten Flaschen begeisterten rund 40 Kinder im R. STAHL Schulungsraum. Sie waren im Rahmen der regelmäßig zu Beginn der Sommerferien stattfindenden Erfindertage zu Gast. Aber nicht nur die ungewöhnliche Physikstunde mit Ausbilder Florian Kley faszinierte die jungen Gäste – auch das Zielschießen mit der Wasserbombenschleuder oder der Papierflieger-Wettbewerb kam bei den Jungen und Mädchen gut an.

In der Ausbildungsabteilung ging es technischer zu. Beim Bau eines Reedkontakt Fahrzeugs und eines Fußballflippers lernten die Schüler den Umgang mit der Säge, Feile, Bohrer und Lötkolben. Dabei zeigten sie ihr Talent für handwerkliche Tätigkeiten. Aber auch der Kreativität waren bei der farblichen Gestaltung der Werkstücke keine Grenzen gesetzt.

Zahlreiche Auszubildende und Studenten aus allen Lehrjahren betreuten die jungen Nachwuchstechniker und vermittelten ihnen die Freude an der Technik – mit Erfolg „Meine Tochter nimmt zum wiederholten Male an den Erfindertagen teil und ist jedes Mal total begeistert, weil sich das Ausbildungsteam immer wieder ein neues interessantes und abwechslungsreiches Programm einfallen lässt“, freute sich eine Mutter. Außerdem lobte sie die „hervorragende Betreuung“.

Mit diesen Komplimenten hat Ausbilder Florian Kley das Ziel der regelmäßig stattfindenden Erfindertage erreicht: „Bei den Kindern wurde das Interesse für Physik und Technik geweckt. Und unsere Auszubildenden haben Führungs- und Vermittlungskompetenzen sowie soziale Verantwortung bewiesen.“


Pressekontakt:


R. STAHL

Kerstin Wolf

Am Bahnhof 30
74638 Waldenburg

T +49 7942 943-4300
F +49 7942 943-404300
E [email protected]