R. STAHL senkt operative EBIT-Prognose für 2016

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Die R. STAHL AG erreichte zum 30. Juni 2016 einen Auftragseingang von EUR 150,2 Mio. und erzielte Umsatzerlöse in Höhe von EUR 142,5 Mio. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das einen Umsatzrückgang von EUR 21,5 Mio. Ursache dafür sind Investitionskürzungen und Sparmaßnahmen der Öl- und Gasindustrie, die unter dem niedrigen Ölpreis leidet. Durch die erfolgreiche Umsetzung des Restrukturierungsprogramms, das im Herbst 2015 gestartet wurde, konnten in den ersten sechs Monaten 2016 Kostenreduzierungen von EUR 12,2 Mio. erreicht werden. Das Programm umfasst Einsparungen in den Personalkosten, die bereits in 2015 umgesetzt wurden sowie Einsparungen in den Sach- und Herstellkosten. Dank dieser Kostenreduzierung konnte der negative Effekt auf den Deckungsbeitrag, der aus dem Umsatzrückgang resultierte, weitgehend kompensiert werden. R. STAHLs EBIT belief sich zum 30. Juni 2016 auf EUR 5,3 Mio. (Vorjahr: EUR 6,8 Mio.), die EBIT-Marge lag bei 3,7 % (Vorjahr: 4,2 %).

Bisher reagierte im Wesentlichen die Ölförderindustrie, der sogenannte Upstream-Bereich, mit Investitionskürzungen und Preisdruck auf den niedrigen Ölpreis. Mit den Finanzberichten zum zweiten Quartal 2016 gaben große Ölkonzerne nun auch einen Einbruch im Raffinerie-Geschäft, dem sogenannten Downstream-Bereich, bekannt. Dies erklärt das zuletzt restriktive Marktverhalten der Kunden aus diesem Sektor. Die initiierten Maßnahmen zur Sicherung der Profitabilität wird der R. STAHL Konzern konsequent weiter vorantreiben. Dennoch erwartet der Vorstand nun für das zweite Halbjahr 2016 eine zusätzliche Belastung in Umsatz und Marge aus dem Downstream-Sektor. Aufgrund der zu erwartenden Verschärfung der Entwicklung im Downstream-Bereich senkt der Vorstand der R. STAHL AG die operative EBIT-Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr 2016 von EUR 14 - 20 Mio. auf EUR 11 - 15 Mio. Für Auftragseingang und Umsatz erwartet der Vorstand nun EUR 275 - 285 Mio. (bisherige Prognose EUR 280 - 290 Mio.). Detailliertere Informationen zum Halbjahresabschluss 2016 werden am 11. August 2016 veröffentlicht.

 

Bei Fragen:
R. STAHL AG
Am Bahnhof 30, 74638 Waldenburg (Württ. )

Bernd Marx (CFO)
Fon: +49 7942 943 1271

Carmen Kulle (Investor Relations)
Fon: +49 7942 943 1395

E-Mail: [email protected]