R. STAHL veröffentlicht Geschäftszahlen für das 1. Quartal 2019: Leichtes Umsatzplus und deutlich verbesserte Ertragslage

DGAP-News: R. Stahl AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung09.05.2019 / 07:00 Für den Inhalt

DGAP-News: R. Stahl AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

09.05.2019 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


PRESSEINFORMATION


R. STAHL veröffentlicht Geschäftszahlen für das 1. Quartal 2019: Leichtes Umsatzplus und deutlich verbesserte Ertragslage

  • Umsatz mit 2,8 Prozent Wachstum gegenüber Vorjahr leicht verbessert
  • EBIT signifikant um 3,3 Mio. EUR angestiegen
  • Nettoverschuldung weiter reduziert

 

Waldenburg, 9. Mai 2019 - R. STAHL, führender Anbieter von Produkten und Systemen für den Explosionsschutz, veröffentlicht heute die vollständigen Ergebnisse des 1. Quartals 2019.

R. STAHL hat im abgelaufenen 1. Quartal 2019 einen im Vorjahresvergleich leicht gestiegenen Umsatz und ein spürbar verbessertes Ergebnis erzielt.

"Im ersten Quartal des Jahres 2019 hat sich die Erwartung der Entwicklung unserer Märkte auf moderatem Niveau bestätigt.", sagte der Vorstandsvorsitzende von R. STAHL, Dr. Mathias Hallmann. "Unser Effizienzsteigerungsprogramm verläuft planmäßig, dies zeigt sich in unserer Ertrags- und Finanzlage", so Dr. Hallmann weiter.

Der Umsatz stieg im Berichtszeitraum gegenüber dem Vorjahr um 2,8 Prozent auf 67,5 Mio. EUR (Q1 2018: 65,7 Mio. EUR). Während das Geschäft in Deutschland mit 16,2 Mio. EUR (Q1 2018:
16,0 Mio. EUR) und die Zentralregion - bestehend aus Afrika und Europa - mit 29,5 Mio. EUR
(Q1 2018: 30,5 Mio. EUR) insgesamt ein vergleichbares Umsatzniveau erzielten, entwickelte sich die Region Amerika mit 7,6 Mio. EUR (Q1 2018: 6,5 Mio. EUR) und Asien mit 14,2 Mio. EUR (Q1 2018: 12,7 Mio. EUR) erfreulich.

Umsatzwachstum und Produktivitätssteigerungen führten zu einer sehr deutlichen Steigerung des EBIT (Ergebnis vor Finanzergebnis und Ertragsteuern) auf 1,0 Mio. EUR (Q1 2018: -2,3 Mio. EUR). Das Ergebnis nach Ertragssteuern in Höhe von 0,1 Mio. EUR (Q1 2018: -3,5 Mio. EUR) verbesserte sich ebenfalls deutlich.

Zum 31. März 2019 konnte die Nettoverschuldung auf 2,6 Mio. EUR weiter verringert werden. Der Nettoverschuldungsgrad (Nettoverschuldung/EBITDA) belief sich zum Ende des Berichtszeitraums auf 0,4. Der Free Cashflow verbesserte sich deutlich und liegt bei 4,9 Mio. EUR (Q1 2018: -4,9 Mio. EUR).

"Wir beobachten die gegenwärtigen geopolitischen Entwicklungen und Handelskonflikte genau. Dies könnte in einzelnen Branchen durchaus zu einer insgesamt verhaltenen Marktstimmung führen, es bleibt ein herausforderndes Jahr", so Finanzvorstand Volker Walprecht.
 


Investoren- und Analysten-Telefonkonferenz der R. STAHL AG zu Q1 2019

Der Vorstandsvorsitzende, Dr. Mathias Hallmann und der Finanzvorstand der R. STAHL AG, Volker Walprecht, werden die Ergebnisse zu Q1 2019 heute im Rahmen einer Investoren- und Analysten-Telefonkonferenz um 10:00 Uhr erläutern und anschließend für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen. Die Investoren- und Analysten-Telefonkonferenz findet in englischer Sprache statt.

Bitte wählen Sie zur Teilnahme zum angegebenen Zeitpunkt die folgende Telefonnummer und geben Sie bitte die Teilnehmer-PIN ein sowie Ihren Vor- und Nachnamen und den Namen Ihres Unternehmens nach Aufforderung an:
 

DE: +4969201744210
UK: +442030092470
USA: +18774230830
Teilnehmer-PIN: 80620913#

Parallel zur Telefonkonferenz zeigen wir Ihnen eine Präsentation über das Internet. Bitte loggen Sie sich hierzu auf der folgenden Webseite ein (ein Passwort ist nicht erforderlich):

Webseite: https://webcasts.eqs.com/rstahl20190509/no-audio

Eine Aufzeichnung der Konferenz wird im Anschluss auf der Unternehmensweb-seite unter dem folgenden Link zur Verfügung stehen:

https://r-stahl.com/global/unternehmen/investor-relations/ir-news-und-publikationen/veranstaltungen-und-praesentationen/



Finanzkalender 2019

13. - 15. MaiFrühjahrskonferenz, Frankfurt
7. Juni26. Ordentliche Hauptversammlung, Künzelsau-Gaisbach
8. AugustZwischenbericht zum 2. Quartal 2019
7. NovemberZwischenbericht zum 3. Quartal 2019
25. - 27. NovemberEKF Deutsches Eigenkapitalforum, Frankfurt
 

Über R. STAHL - www.r-stahl.com

R. STAHL ist weltweit führender Anbieter von elektrischen und elektronischen Produkten und Systemen für den Explosionsschutz. Sie verhindern in gefährdeten Bereichen Explosionen und tragen so zur Sicherheit von Mensch, Maschine und Umwelt bei. Das Spektrum reicht von Aufgaben wie Schalten/Verteilen, Installieren, Bedienen/Beobachten, Beleuchten, Signalisieren/Alarmieren bis hin zum Automatisieren. Typische Anwender sind die Öl- & Gasindustrie, die chemische und pharmazeutische Industrie sowie die Nahrungs- und Genussmittelbranche. 1.690 Mitarbeiter erwirtschafteten 2018 weltweit einen Umsatz von 280,1 Mio. EUR.

Die Aktien der R. STAHL AG werden im Regulierten Markt/Prime Standard der Deutschen Börse gehandelt (ISIN DE000A1PHBB5).
 

Kontakt:
R. STAHL AG
Am Bahnhof 30, 74638 Waldenburg (Württ.)
Investor Relations & Corporate Communications
T: +49 7942 943-1395
E: [email protected]



09.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de


Sprache:Deutsch
Unternehmen:R. Stahl AG
Am Bahnhof 30
74638 Waldenburg
Deutschland
Telefon:+49 (7942) 943-0
Fax:+49 (7942) 943-4333
E-Mail:[email protected]
Internet:www.r-stahl.com
ISIN:DE000A1PHBB5
WKN:A1PHBB
Börsen:Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Tradegate Exchange
EQS News ID:808857


 
Ende der MitteilungDGAP News-Service

show this