Übernahmeangebot an Aktionäre der R. STAHL AG veröffentlicht

Unsere Erfolgsgeschichte hat sich am Markt verbreitet

Im vergangenen Jahr haben wir es geschafft, unser Wachstum fortzusetzen, und unseren Umsatz um 4,6 % zu steigern. Wir haben unsere Kunden mit individuellen Lösungen überzeugt und unsere internen Prozesse verbessert. Die zahlreichen Bauprojekte weltweit zeigen, dass wir diesen Wachstumskurs auch weiterhin verfolgen.

Unsere Erfolgsgeschichte hat sich am Markt verbreitet und so hat die Firma Weidmüller mit Sitz in Detmold heute bekannt gegeben, dass sie beabsichtigt, den Aktionären der R. STAHL AG ein öffentliches Übernahmeangebot zu unterbreiten. In diesem Zusammenhang muss die Firma Weidmüller binnen einiger Wochen den Aktionären ein konkretes und verbindliches Angebot vorlegen.

Bereits im Vorfeld haben Vertreter der Firma Weidmüller das Gespräch mit dem Familienkonsortium als unserem Hauptaktionär gesucht. Das Familienkonsortium hat eine Aufnahme von Gesprächen abgelehnt. In der Vergangenheit wurde R. STAHL häufiger mit Anfragen dieser Art konfrontiert. In all diesen Fällen hat das Familienkonsortium zum Unternehmen gestanden, um die Unabhängigkeit weiter zu bewahren. Wir als Vorstand sind der Meinung, an die positiven Entwicklungen der letzten Jahrzehnte anknüpfen und das Unternehmen in seiner jetzigen Form weiterhin erfolgreich in die Zukunft führen zu können. Deshalb konzentrieren wir uns weiterhin auf unsere Kernkompetenzen.

Derzeit liegen uns noch keine Details zu dem Übernahmeangebot vor. Wir werden uns in gesetzlich vorgeschriebener Weise äußern, sobald das konkrete Angebot vorliegt.


Über R. STAHL - www.stahl.de

R. STAHL ist weltweit führender Anbieter von elektrischen und elektronischen Produkten und Systemen für den Explosionsschutz. Sie verhindern in gefährdeten Bereichen Explosionen und tragen so zur Sicherheit von Mensch, Maschine und Umwelt bei. Das Spektrum reicht von Aufgaben wie Schalten/Verteilen, Installieren, Bedienen/Beobachten, Beleuchten, Signalisieren/Alarmieren bis hin zum Automatisieren. Typische Anwender sind Wachstumsbranchen wie die Öl- & Gasindustrie, die chemische und pharmazeutische Industrie sowie Nahrungs- und Genussmittelbranche. Rund 1.850 Mitarbeiter erwirtschafteten 2013 weltweit einen Umsatz von 304,4 Mio. EUR. Die Aktien der R. STAHL AG werden im Regulierten Markt/Prime Standard der Deutschen Börse gehandelt (ISIN DE000A1PHBB5).


Bei Fragen:
R. STAHL AG
Am Bahnhof 30, 74638 Waldenburg (Württ. )

Bernd Marx (CFO)
Fon: +49 7942 943-1271

Nathalie Dirian (Investor Relations)
Fon: +49 7942 943-1395

Frank Schwarz (Investor Relations)
Fon: +49 611 1745-39 811

e-mail: [email protected]  

 


10.04.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache:Deutsch
Unternehmen:R. Stahl AG
Am Bahnhof 30
74638 Waldenburg
Deutschland
Telefon:+49 (7942) 943-0
Fax:+49 (7942) 943-4333
E-Mail:[email protected]
Internet:www.stahl.de
ISIN:DE000A1PHBB5
WKN:A1PHBB
Börsen:Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München
 
Ende der MitteilungDGAP News-Service