Ex Karriere Mitarbeiterportraits Christian Dukart R. STAHL

CHRISTIAN DUKART
GIBT GAS …

... ALS INGENIEUR IM VERTRIEB

Eigentlich wollte Christian Dukart Koch werden. Da ihm die Arbeitszeiten aber nicht zugesagt haben, hat er mit der Elektrotechnik eine weitere Leidenschaft von ihm zum Beruf gemacht. Gut für unsere Kunden – denn als Außendienstmitarbeiter ist er regelmäßig bei ihnen vor Ort und versorgt sie mit innovativen Produkten und kundenspezifischen Lösungen im Explosionsschutz. Er macht dank seiner Kompetenz und Erfahrungen Anlagen sicher und schützt somit Menschen und Maschinen.

Der Werdegang von Christian Dukart ist beeindruckend. Nach seiner Ausbildung zum Industrieelektroniker bei R. STAHL studierte er Elektrotechnik und fand seine Erfüllung im Vertrieb. Im Innendienst sammelte er zunächst Erfahrungen und konnte sich aufgrund von zahlreichen Sonderprojekten beweisen. Sein Ziel hatte er dabei immer im Auge: „Ich wollte in den Außendienst und direkt bei unseren Kunden vor Ort sein.“

Das Anforderungsprofil an R. STAHL-Außendienstmitarbeiter ist anspruchsvoll: Man muss technisch interessiert sein, sich im Explosionsschutz auskennen, Produkt- und Systemkenntnisse haben, lösungsorientiert denken, Erfahrungen vorweisen und offen auf Kunden zugehen können. Christian Dukart hat diese Eigenschaften und ist deshalb seit 2014 als Vertriebsingenieur bei unseren Kunden in Baden-Württemberg und teilweise auch in Rheinland-Pfalz unterwegs.

Von der Tankfarm bis zum Farbmischraum, von der Raffinerie bis hin zur Kläranlage – Christian Dukart hat schon viel gesehen und einiges erlebt. „Oft ist man Retter in größter Not. Häufig entstehen kurzfristig Kaufinteressen, bei denen man sich schnell und zielgerichtet für die Kunden einsetzen muss, um schnell eine passende Lösung zu finden“, erklärt er.

Das ist einer der Gründe, warum Christian Dukart seinen Traumjob gefunden hat. „Es macht Spaß aus unserem breiten Portfolio immer die Lösung zu erarbeiten, die am besten zum jeweiligen Kunden passt und damit seine Anlage zu optimieren“, berichtet er. Dank diesem Engagement entstehen regelmäßig neue Lösungsansätze z. B. Funkschalter mit denen man Kosten für Kabel sparen und die Brandlast reduzieren kann. Außerdem freut es ihn, wenn er den Kunden hilft und Impulse für Neu- und Weiterentwicklungen geben kann.

An seiner Arbeit gefällt ihm aber auch die Abwechslung: „Kein Tag ist wie der andere, ich kann eigenverantwortlich tätig sein, mich selbstständig strukturieren und lerne regelmäßig Neues dazu.“ Gleichzeitig schätzt er die Zusammenarbeit mit seinen Kollegen. „Wir arbeiten alle für dasselbe Ziel: Zufriedene Kunden.

Und was ist mit seiner Leidenschaft für das Kochen? „Das ist ein schönes Hobby als Ausgleich zur Arbeit.“